Ein bewährtes Konzept

Das Ponto Hörsystem wird von zehntausenden Erwachsenen und Kindern weltweit genutzt. Sie verlassen sich auf die hohe Klangqualität, die in einer Reihe von Studien1,2,3,4 nachgewiesen wurde. Tatsächlich macht diese Klangwiedergabe das Ponto Hörsystem zur ersten Wahl für Nutzer.

Das Ponto Hörsystem basiert auf dem bewährten Brånemark-Prinzip der Osseointegration (Knochenverwachsung). Das Prinzip stützt sich auf die Eigenschaft von Titan, das sich mit dem menschlichen Knochen verbinden kann. Dieses Prinzip wird seit Jahrzehnten erfolgreich in der Zahntechnik, Orthopädie, kraniofazialen Chirurgie und Hörgeräteakustik angewandt.

 

 

Ponto Hörsystem: Ein System für die direkte Schwingungsübertragung 

 Ein teilimplantiertes und im Knochen verankertes Hörsystem wie Ponto verstärkt das natürliche Hören über Knochenleitung und umgeht das defekte Außen- oder Mittelohr. Für eine optimale Nutzung des Systems muss der Teil, der die Schwingungen im System verstärkt, der Transducer, in direktem Kontakt mit dem Knochen stehen. Genau wie das Ponto Hörsystem.

Bei Systemen, in denen der Transducer von einem Kopfband, Softband oder Magneten gehalten wird, hat die Haut einen dämpfenden Effekt und Sie büßen Leistung ein, besonders bei hohen Frequenzen, die die wichtigsten Sprachinformationen enthalten.

Die Freiheit der Wahl

Alle Ponto Lösungen nutzen bewährte Techniken und können sich dennoch an zukünftige Entwicklungen anpassen. Das bedeutet, dass Sie vertrauensvoll eine knochenverankerte Hörhilfe von Ponto auswählen können, für die Sie Ihren Hörprozessor aktualisieren können, ohne die Schnapp-Kupplung auszutauschen oder sich einem weiteren Eingriff unterziehen zu müssen.

Von Experten entwickelt

Bei Oticon Medical sind wir stolz darauf, einige der erfahrensten Produktentwickler der Branche zu beschäftigen. Ihre gebündelte Erfahrung reicht bis in die Zeit zurück, in der die Technologie der knochenverankerten Hörhilfen gerade entwickelt wurde.

 


2 von 3 Nutzern bevorzugen das Ponto Hörsystem

Wenn Nutzer die Gelegenheit hatten, die Leistung zweier verschiedener Geräte im Alltag zu testen, dann entschieden sich die meisten für das Ponto Hörsystem.

 

 

 Quellenangaben:

  1. Olsen S, Glad H, Nielsen L H, „Comparison of two bone anchored hearing instruments: BP100 and Ponto Pro“ Int J Audiol, vol. 50, pp. 920-928, 2011. J Am Acad Audiol.
  2. Bosman A, Snik A, Hol M K S, Mylanus E A M, „Evaluation of a new powerful ear level bone-anchored hearing system“, J Am Acad Audiol, in press.
  3. Ortega C, Draper K, Wycherly B, Wasen JJ, „A comparative study of the Oticon Ponto Pro bone conduction hearing system and Cochlear BP100 in patients with single sided deafness (SSD)“. 3rd International Symposium Bone Conduction Hearing
  4. – Craniofacial Osseointegration (Osseo), Sarasota, Florida, USA; März 2011. Soli S, „Within-subject comparisons of speech perception in quiet and in noise for patients with single sided deafness fitted with the BP100 and Ponto osseointegrated speech processors“. 12th International Conference on Cochlear Implants and Other Implantable Auditory Technologies, Baltimore, USA; Mai 2012.

PontoTM
A better way to the optimal hearing experience
Individuelle Lösung
Neue Implantatstandards

Oticon Medical hat vor kurzem ein neues Implantat für das Ponto Hörsystem herausgebracht. Es ist das Ergebnis einer umfassenden Forschung über die letzten Jahre und zielt auf die weitere Verbesserung der Verankerung des Ponto Hörprozessors ab.

Dank einer Nanostruktur entspricht das neue Ponto BHX Implantat der natürlichen Knochenstruktur und soll die Implantatintegration am Knochen beschleunigen.